Titel der Veranstaltung

Wer war Sissi? Jene Frau, auf deren Spuren sich heute Millionen von Menschen jährlich begeben. Eine Kaiserin im Rampenlicht, die nicht im Licht stehen wollte, immer auf der Suche, immer aufbegehrend, immer in Bewegung. Eine Zweifelnde, Wandernde, die nie ankam. Ein Leben gezeichnet von Erfolg, Glamour, Reichtum und schweren Schicksalsschlägen: »Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen.«

Ein junges Mädchen steigt zur Kaiserin auf. Ein Traum wird Wirklichkeit. Ihr Schönheitskult ist sagenhaft, ihr Spitzensport unerreicht, ihre Disziplin und Hungerkuren Zeitgespräch. Sie prägt die Mode ihrer Zeit, lässt sich tätowieren, vermehrt ihr Geld in Wertpapieren und ist doch als Herrscherin über einen Vielvölkerstaat liberaler Gesinnung, überzeugte Pazifistin und Europäerin, in einer Zeit, die nicht dafür reif ist. Eine Frau an beneideter Position, aus der sie flieht und erbittert darum kämpft nur sie selbst zu sein zu können.

Ein Kammerspiel über eine starke Frau, mit Chris Pichler als Akteurin und Sängerin, die einen tiefen Einblick in das Seelenleben der intelligenten, schönen und widersprüchlichen Elisabeth gibt.

EIN BEITRAG DES THEATER MARL ZU DEN FRAUENKULTURTAGEN 2023!

Bilder © Friedhelm Schulz

Sissi goes Elisabeth - Kaiserin der Herzen

Termine


EIN SOLO-THEATERSTÜCK VON UND MIT CHRIS PICHLER

Spielstätte: Große Bühne

Galerie

Zum Vergrößern klicken Sie auf die Bilder